Ruck-Zuck-Pfannenbrot mit Fetacreme

Print Friendly, PDF & Email

Ein Pfannenbrot ohne Hefe – super schnell fertig und wahrscheinlich mindestens ebenso schnell verputzt… vor allem wenn noch so eine leckere Beilage dazu gereicht wird 😀

Reicht für 8 Pfannenbrote

Zutaten:

Pfannenbrote:

  • 250 g Mehl Typ 550 + etwas für die Arbeitsfläche
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 1 gehäufter TL Weinsteinpulver
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Olivenöl

Fetacreme:

  • 200 g Feta
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 1 rote Paprika
  • 1 EL Paprikamark
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung:

Pfannenbrote:

  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten (ggf. etwas Mehl hinzugeben, wenn der Teig zu klebrig sein sollte).
  2. Teig zu einer Rolle formen und in 8 Portionen teilen.
  3. Jede Portion zu einer Kugel formen, möglichst rund ausrollen und in eine vorgeheizte beschichtete Pfanne geben (bei beschichteten Pfannen klappt’s ohne Fett).
  4. Von jeder Seite etwa 3-4 min. braten (bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist).
  5. Mit allen anderen Teigportionen ebenso verfahren.

Fetacreme:

  1. Paprika von Stilansatz und Kernen befreien, waschen und in grobe Stücke schneiden, sodass sie gut in eure Küchenmaschine passen (solltet ihr keine haben klappt’s auch mit einem Zauber-/Pürierstab). Paprika klein häckseln.
  2. Feta zur Paprika geben und zusammen zu einem Brei pürieren.
  3. Frischkäse, Paprikamark und Gewürze hinzugeben und alles zu einer Creme pürieren.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken.

Hinweis:

Das Pfannenbrot schmeckt am besten sofort und noch warm. Solltet ihr es an der Luft abkühlen lassen, wird es knusprig.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.