Lebkuchen-Eierlikör-Gugelhupf

Print Friendly, PDF & Email

  Für meine Eierlikör-Nusstorte habe ich eine Flasche Lebkuchen-Eierlikör angefangen. Den Rest dieser Flasche könnte man natürlich auch einfach trinken… aber ich habe mich entschieden noch einen winterlichen Gugelhupf daraus zu backen.

Zutaten:

Gugelhupf:

  • 4 Eier (L)
  • 250g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 250ml neutrales Speiseöl (Raps)
  • 250ml Lebkuchen-Eierlikör
  • 200g Mehl + ggf. Mehl für die Backform
  • 50g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Lebkuchengewürz

Dekoration:

  • 200g Zartbitter-Kuvertüre
  • 12-15g Kokosfett

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Die Gugelhupfbackform fetten und mit Mehl ausstäuben (Verwendet ihr wie ich eine Backform aus Silikon könnt ich euch das Fetten und Mehlen sparen).
  2. Puderzucker sieben und mit den Eiern, dem Vanillinzucker und einer Prise Salz 10min schaumig aufschlagen.
  3. Schaltet die Küchenmaschine oder das Handrührgerät auf mittlere Geschwindigkeit und lasst das Öl und den Eierlikör in einem dünnen Strahl zur Eiermasse fließen.
  4. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen, zur Eimasse sieben und unterheben bis sich alles gut verbunden hat.
  5. Gebt den Teig in die vorbereitete Gugelhupfform und backt den Kuchen bei 175 Grad Umluft für ca. 60min.
  6. Wenn der Kuchen durchgebacken ist holt ihr diesen aus dem Ofen und lasst ihn auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.
  7. Die Kuvertüre wird gehackt. 3/4 lasst ihr zusammen mit dem Kokosfett in einer geeigneten Schüssel über dem Wasserbad schmelzen.
  8. Sobald die Kuvertüre geschmolzen ist, nehmt ihr die Schüssel vom Wasserbad und rührt das letzte 1/4 der Kuvertüre ein.
  9. Die geschmolzene Kuvertüre wird nun über den ausgekühlten Kuchen gegossen.
  10. Lasst die Kuvertüre erkalten und dann genießt den leckeren Gugelhupf.

Hinweis:

  • Ihr könnt diesen Gugelhupf natürlich das ganze Jahr über backen. Im Frühjahr und Sommer nehmt ihr einfach normalen Eierlikör und lasst das Lebkuchengewürz weg.

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.