Zitronenkuchen vom Blech

Print Friendly, PDF & Email

Zitronenkuchen vom Blech ist für mich eine absolute Kindheitserinnerung. Diesen Kuchen hat meine Mama zu Geburtstagen gebacken, zu Sportveranstaltungen mitgebracht oder wenn sie meinen Geschwistern und mir am Wochenende eine Freude machen wollte. Für mich ist’s bis heute ein absoluter Favorit in Sachen Kuchen.

Zutaten:

  • 6 Eier (M)
  • Prise Salz
  • 320 g Zucker
  • 320 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 320 g Margarine
  • 3 Bio Zitronen
  • Puderzucker

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen und einen eckigen Backrahmen in der Größe 35 x 30 cm daraufstellen. Natürlich könntet ihr den Backrahmen auch weglassen und auf dem gesamten Blech backen.
  2. Die Bio Zitronen waschen und trocknen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  3. Die Eier zusammen mit der Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine ca. 8 min. schaumig aufschlagen. Nach 4 min. den Zucker zu den Eiern dazugeben.
  4. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel vermischen.
  5. Zitronenschale zur Eiermasse geben und unterrühren. Margarine ebenfalls dazugeben und unterrühren. Nun das Mehlgemisch ebenfalls untermengen.
  6. Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben und glatt streichen.
  7. Den Kuchen ca. 20 min im vorgeheizten Backofen backen.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit einer Gabel mehrfach einstechen und mithilfe eines Backpinsels mit dem Saft von einer Zitrone bestreichen.
  9. Den Kuchen vollständig auskühlen lassen.
  10. Aus dem restlichen Zitronensaft und Puderzucker einen dickflüssigen Zuckerguss anrühren und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen.

Hinweis:

Wenn ihr mit oder für Kinder backt, könnt ihr den Zuckerguss sofort nach dem Auftragen noch mit Streuseln oder Süßigkeiten verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.